Aktuelles

Benefizkonzert am Palmsonntag

Anknüpfend an das erfolgreiche Frühlingskonzert in der Pfarrkirche Arrach im April 2017 veranstalten Frau Claudia Rosenhammer und Frau Claudia Köstlinger vom  Katholischen Frauenbund (KDFB) zusammen mit Monika Wenk von der Kinderhilfe KAKADU e.V. ein Benefizkonzert aus einem bunten Strauß musikalischer Darbietungen. Die gesamte Bevölkerung ist herzlich eingeladen, Orgelklängen mit Trompete zu lauschen, die Hans Höchbauer und der 10jährige Moritz Irrgang aus Brennberg interpretieren werden. Gitarrenmusik vom Feinsten präsentiert der versierte Musiker  Milorad Romic, der schon oft mit musikalischen Glanzlichtern in der Region aufhorchen ließ. Erstmals  in diesem Rahmen zeigen Sandra und Daniel Baumann aus Röhrenhof ihr musikalisches Können auf der Gitarre, für das sie beim Regionalwettbewerb   „Jugend musiziert“ 2017 bereits einen ersten Preis erhalten haben. Ihr Bruder Lukas wird die instrumentale Vielfalt mit anspruchsvollen Liedern auf dem Keyboard ergänzen.   Außerdem sind klassische Werke mit den Höllbachflöten (Johanna Weigl und Berit Proctor) und spritzige Vokalmusik mit dem Arracher Chor „Valentino“ unter Leitung von Simone Rosenhammer zu hören. Seinen ersten Soloaufrtitt in der Arracher Pfarrkirche wird der 13jährige Gabriel Weigl aus Fahndorf an der Steirischen darbieten. Besonders freut die Organisatoren, dass sich die schon mehrmals für einen guten Zweck engagierende Falkensteiner Saitenmusi (Rosi Groß, Bea Holz, Angela Bauer, Roman Engl) ebenfalls an dem Benefizkonzert mit Landlern und stimmungsvollen Volksweisen an Hackbrett, Kontrabass und Gitarre beteiligen werden. Monika Wenk bedankt sich sehr bei den vielen Mitwirkenden, die ihre Talente für einen guten Zweck darbieten: nämlich die Unterstützung von humanitären Initiativen in Sri Lanka. Wenk unterstützt als Projektbeauftragte und zweite Vorsitzende des Vereins Kinderhilfe KAKADU e.V.  seit ihrem 6monatigen Sozialdienst auf der Insel im indischen Ozean Anfang der 90er Jahre Sozial-und Bildungsprojekte, vermittelt und betreut Patenschaften und initiiert zusammen mit „allen die guten Willen sind“ Aktionen, um Spendengelder hierfür zu erhalten. Schulbildung für bedürftige Kinder, Gesundheitsfürsorge für Familien, Betreuung und Schulbesuch von behinderten Kindern, Gründung und Erweiterung von Schulbüchereien, Sport-und Kulturangebote, Errichtung und Betreuung von Kindergärten in ländlich abgelegenen Dörfern sind u.a. Modelle und Initiativen, die es benachteiligten Menschen in Sri Lanka ermöglichen, eine Lebensperspektive zu entwickeln und eine Kindheit ohne Existenznot zu erleben. Der Eintritt zum Benefizkonzert in der Pfarrkirche Arrach am Palmsonntag, 25. März 2018, Beginn 17 Uhr ist frei, Spenden werden für die Kinderhilfe KAKADU e.V. erbeten, die auch durch Spendenquittung bescheinigt werden können. Nähere Infos unter www.kinderhilfe-kakadu.de.

Palmsonntagskonzert Arrach März 2018

 

Nachruf

Tief bewegt nehmen wir Abschied von der geschätzten Gründerin unseres Projektes „Vimukthi Niwasa“ Sr. Benedict Fernandopulle aus Sri Lanka, die im Alter von 79 Jahren am 18. Juni 2018 von uns gegangen ist. Gott hatte einen besonderen Ruf an sie gerichtet,  dessen Antwort ihr ganzes Leben war: Sie hatte eine beispielhafte, tief humane Mission erfüllt, für die wir sie schätzen, ehren, und ihrer in tiefer Verbundenheit gedenken, auch wenn sie nicht länger unter uns ist. Aus wohlhabendem Elternhaus stammend, trat sie dem Orden der Salvatorianerinnen bei, absolvierte eine Ausbildung als Krankenschwester und Hebamme in Italien und Indien und  war lange Jahre während des Bürgerkriegs in Sri  Lanka in Gesundheitsfürsorge, Widerstandsbewegungen und der Flüchtlingshilfe tätig. Nachdem ihr enger Projektpartner Pfarrer Michael Rodrigo vor ihren Augen während eins Gottesdienstes erschossen wurde, gründete sie Anfang der 90er Jahre  zusammen mit drei einheimischen Sozialarbeiterinnen das Projekt „Vimukthi Niwasa“ (= Haus der Freiheit), um weiterhin vernachlässigten (outcast) Kindern, Jugendlichen, Familien, behinderten und alten Menschen in einer ehrlichen, demütigen, starken und tief christlichen Überzeugung zu helfen. Sie verwendete zeitlebens all ihre Kraft für die Schaffung von menschenwürdigen Lebensbedingungen Benachteiligter, unabhängig von Herkunft, Religion, oder Status. Dabei hatte sie viele Schwierigkeiten zu meistern, sie wusste wohl, was es bedeutet zu leiden und für das Gute zu kämpfen. Trotzdem verlor sie dabei niemals die Liebe zu Gott oder zu den Menschen. Wir sind zutiefst dankbar, eine Wegstrecke unseres Lebens gemeinsam mit Sr. Benedict gegangen zu sein, unsere gemeinsamen Visionen und Ideen von einer besseren Welt mit ihr geteilt und gemeinsam an den Verbesserungen von Lebensbedingungen unserer Mitmenschen gearbeitet zu haben. Nun beten und glauben wir, dass Gott sie willkommen heißen und sie für all ihre Mühen belohnen wird in der festen Absicht, unser Bestes zu geben, um „Vimukthi Niwasa“ in ihrem Geiste weiterzuführen. Möge Gott uns und all jene, die nun um Sr. Benedict trauern in seiner liebenden Geborgenheit begleiten, Trost, Zuversicht und Kraft geben, damit wir nach seinem Willen unseren Lebensweg gehen, in stets zugewandter und inniger Erinnerung an Schwester Benedict, deren Leben uns Vorbild und Hoffnung bleibt.

Über diesen Link kommt man zur Trauerfeier von Schwester Benedict:
https://youtu.be/4e4zzPgXSkY

(Monika Wenk, Kinderhilfe KAKADU e.V., 25.06.2018)

Wieder Unwetter und Hochwasser in Sri Lanka<

Von den schlimmen Überschwemmungen im Mai waren dieses Mal wieder besonders zwei Dörfer in unseren Projektgebieten in Sri Lanka betroffen (Medagoda und Giriulla). Nachdem das Wasser nun abgeflossen ist, konnten die Aufbauarbeiten beginnen. Zuvor musste unser Team den betroffenen Familien mit Lebensmitteln, Trinkwasser, Schlafmatten und Moskitonetzen helfen. Die Kinder erhielten Schulhefte und Bücher, da ihre Schulsachen in Matsch und Schmutzwasser versunken waren. Für diese Hilfsmaßnahmen benötigen wir noch einige Spenden, um das Budget für die laufenden Projekte nicht zu gefährden.

Das wars erstmal. Bin bis Freitag unterwegs aber für evtl.  Nachfragen erreichbar. Nehme nur keinen Laptop mit.
Viele Grüße
A.Barz-Reimitz

Benefizkonzert am Palmsonntag in Arrach Pressetext 2018

DANK 2018

Adventsmarkt 2017

AKTUELL Fotos von Diego nach seiner Herzoperation

AKTUELL Projektbericht 17

LADANI Spenderbrief 2017

Solarlampen Beispiele der Hilfe 2 17